Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gastspiel Studiobühne | Judas - Eine Art Rechtfertigung

APR
01

Gastspiel Studiobühne | Judas - Eine Art Rechtfertigung


Datum Freitag, 1. April 2022, 19:30 Uhr
Standort Ev. Kirchengemeinde Essen-Rellinghausen, Oberstraße 65, 45134 Essen
Gastspiel Studiobühne | Judas - Eine Art Rechtfertigung

„Lot Vekemans ist mit ihrem Text eine eindrucksvolle Rehabilitierung der Judas-Figur gelungen, und Johannes Brinkmann bringt den Monolog in Essen mit all seinen Facetten zum Klingen.“ — DIETMAR ZIMMERMAN FÜR THEATER:PUR IN NRW

Knapp 2000 Jahre hat er gewartet, aber jetzt ist Schluss! Seine Zeit ist gekommen! JUDAS ist bereit, Stellung zu beziehen, um den Zuhörenden zu erklären, was genau sich damals ereignet hat. Sein Ziel? Endlich wieder sagen zu können: „Ich bin Judas und ich bin stolz, diesen Namen laut aussprechen zu können!“. Judas will seinen Platz in der Geschichte zurück!

Sein Name war Judas und sein Kuss veränderte die Welt. Lot Vekemans gibt dem Jünger, der Jesus verriet, ein Gesicht und eine eigene Geschichte. Und sie lässt ihn Fragen stellen. Zum Beispiel: Was wäre gewesen, wenn ich in Gethsemane bei Jesus geblieben wäre? Was wäre aus ihm geworden? Und was wäre aus mir geworden? Und vor allem: Was wäre aus uns allen und dem Christentum geworden?

Lot Vekemans wurde 1965 geboren. Sie studierte Soziale Geografie an der Universität in Utrecht und besuchte die „Writerschool ‘t Colofon“ in Amsterdam. Seit 1995 schreibt sie Theaterstücke für die sie zahlreiche Preise erhielt, u. a. 2010 den Taalunie Toneelschrijftprijs für „Gift“ und 2016 den Ludwig-Mühlheims-Theaterpreis für religiöse Dramatik.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (Erwachsene) und 6 € (Schüler und Studenten) sind im Vorverkauf im FaireWeltLaden oder an der Abendkasse erhältlich.

Es gilt die 3G-Regelung sowie Maskenpflicht im Innenraum.

Wir bedanken uns herzlich bei der Bezirksvertretung II der Stadt Essen für die freundliche Förderung der Veranstaltung!